„Leo Spekulatius“ und AdventsstimmungNordic Walking

Zahlreiche Besucher beim Weihnachtsmarkt des ASV Au – Ansprechendes Programm

von Peter Strim

Bad Feilnbach – Nach gefühlter Ewigkeit, bedingt durch die Corona-Zwangspause, wieder über den Auer Weihnachtsmarkt flanieren – das war für die überaus zahlreichen Besucher am Vortag zum ersten Advent eine wahre Wohltat.

Urig und gemütlich hatte die Sparte Turnen vom ASV Au nicht nur eine malerische Budenlandschaft auf dem Sportplatzgelände organisiert und mit vielen Helfern aufgebaut, sondern auch ein ansprechendes Programm zur Einstimmung in die besinnliche Zeit vorbereitet.

Reichlich Anklang bei den Besuchern fanden originelle Darbietungen. Die Leiterinnen, Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen vom Kindergarten „St. Martin“ befassten sich auf heitere Art mit „Leo Spekulatius“ dem Lebkuchenmann. Die Kinder von der gemeindlichen Einrichtung „Purzelbaam“ wünschten sich sehnsüchtig, dass ein kleines, strahlendes Kerzenlicht niemals ausgehe.

Die „Auer Waldmäuse“ aus dem Naturkindergarten meinten in Form einer lebendigen Tanne „Ein Weihnachtsbaum zu sein, ist fein“. Bei einsetzender Dunkelheit gab es Weihnachtsmusik vom Auer Kinderchor. Bei andachtsvollen Liedern und Texten von Annelen Kolb und Manfred Bacher verspürte mancher Besucher innere Ruhe und Wärme, die in einer friedlosen und krisengebeutelten Welt dringend notwendig wäre.

Nicht nur Kultur, sondern auch das Ambiente auf dem Sportplatzgelände selbst wurde von kleinen und großen Besuchern sehr gut angenommen. Im Beisein von Eltern und Erwachsenen durften Kinder über einer Feuerschale knuspriges Stockbrot backen. Zum Wärmen ihrer Hände oder gemeinsamem Plausch mit Freunden und Bekannten hieß es Verweilen an offenen Feuerstellen oder auch an der umlaufenden Bank an der ASV-Au-Eiche.

Sich etwas Ruhe gönnen lohnte sich nach ausgiebigem Flanieren vorbei an Buden mit handwerklich gefertigten Adventskränzen, Adventsgestecken und Mistelzweigen, Dekorationsgegenständen aus Holz und Keramik, Schmuck für den Christbaum, Woll- und Filzwaren oder kunstvollen Karten. Wie bei vielen Märkten dieser Art im Advent gefragt waren kreative Köstlichkeiten aus heimischen Backöfen sowie traditionell heißer Glühwein oder Kinderpunsch, der nachhaltig aus Keramikbechern serviert wurde. Für innere Wärme sorgten ebenso die heißen Pfeiferl an einem Stand mit einer reichlichen Auswahl an Marmeladen, Honig, Likören und Säften. Willkommene warme Schmankerl waren Schmalznudeln, frische Kartoffelchips oder die warmen Brotzeiten zubereitet und serviert von Mitgliedern des ASV Au.

Stockbrotbacken über der Feuerschale war wieder ein Vergnügen für große und kleine Besucher. Foto Peter Strim

Stockbrotbacken über der Feuerschale war wieder ein Vergnügen für große und kleine Besucher. Foto Peter Strim

Das könnte dich auch interessieren …