Hauptverein


Nochmalige Unterstützung durch die Gemeinde

Nach einem sehr positiven Gespräch mit den beiden Bürgermeistern Anton Wallner und Sepp Rauscher schon im Dezember hatte der Verein bei der Gemeinde nochmals schriftlich um Hilfe nachgesucht. Sind doch noch etliche wichtige Investitionen zu tätigen. So ist im technischen Bereich, um Folgeschäden an den Wärmetauschern zu vermeiden, die Nachrüstung mit einer Wasserenthärtung dringend angesagt. Nach den ständigen, ja schon bald täglichen Ausfällen unserer 20-Jahre-alten Gastherme müssen wir sie wohl oder übel ersetzen, was ursprünglich nicht vorgesehen war. Die Begehung der Feuerschau zeigte nochetliche Mängel: der Platz und die Technik der alten verbliebene Strom-Unterverteilung im Keller und die fehlenden Rauchmelder im Keller wurden beanstandet, was wir auch aus Sicherheitsgründen so gemacht hätten.Erfreulich ist, dass Peter Jackl von der AH den Turnmittelschrank im Übungsraum fertig gestellt hat, wobei wir –wie bei den meisten Investitionen im Keller und Küche -nur das Material bezahlen.Bei der Gemeinratssitzung jetzt im Januar hat der Rat unserem Antrag einstimmig zugestimmt, so dass wir damit die o.g. Kosten bezahlen können. Der Verein kann damit die noch zur Verfügung stehenden Gelder als Notgroschen bzw. zur Bedienung der erheblichen Schulden verwenden.Der Vorstandschaft war klar, dass sie nach der schon bisher geleisteten Hilfe von der Gemeinde nicht unbedingt weitere Unterstützung erwarten konnte. Umso erfreulicher ist es, dass sich nach positiver Würdigung unserer Angebote für Kinder, Jugendlicheund Senioren sowie der Anstrengungen, die Krise zu überwinden und das Projekt sauber abzuschließen, alle Gemeinderätedafür ausgesprochen haben. Vielen, vielen Dank !!