Hauptverein

Abfallkörbe wurden entfernt!!!

Am Sportgelände des Vereins mussten wir leider sämtliche Abfallkörbe entfernen. Sie wurden in der Winterzeit und besonders jetzt, da kein Spiel- und Trainingsbetrieb stattfindet, von Spaziergängern fast ausschließlich als Depot für die Kot-Tüten ihrer Hunde verwendet: Zwischen 15 und 35 Hundekottüten lagen regelmäßig in den Abfallbehältern und mussten von Ehrenamtlichen entsorgt werden, was bei warmem Wetter nicht etwa ein Genuss war, wenn da die Tüten durch die Hitze aufplatzen. Der ASV hat keinen hauptamtlichen Platzwart, für den diese Arbeit aber auch eine Zumutung wäre. Zu Erholungszwecken halten wir unser Gelände bewusst für alle offen. Gerade in dieser Zeit der Einschränkungen erachten wir das als besonders wichtig. Aber der eigene Müll und Unrat sollte, wie es auch daheim am Grundstück, in der Wohnung oder in der Natur der Brauch ist, wieder mitgenommen und bei jedem zu Hause oder an den gemeindlichen Sammelstellen entsorgt werden.

Unser dringende Bitte: Wenn Sie das Sportgelände nutzen, achten Sie bitte darauf, dass nichts zurückbleibt und lassen Sie auch die Apportiergegenstände der Hunde nicht am Sportplatz liegen, denn unsere Mähroboter bleiben dort regelmäßig hängen oder werden gar beschädigt.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!

Rasenmähen beim ASV Au

(MBa) Vermutlich länger als 10 Jahre hatte uns Peter Menhofer sen. die 3 Fußballplätze und das Gelände rund ums Sportheim gemäht. Erfreulicherweise konnten wir dazu den Ferrari-Mäher der Gemeinde nutzen, der uns in seiner Breite, Geschwindigkeit und komfortablen Ablademöglickeit des Rasen in einen Container sehr entgegenkam. Dafür bedanken wir uns beim Bauhof und den Verantwortlichen der Gemeinde ganz herzlich. Die Nebenflächen wurden jahrelang von Dieter Schmid in Schuss gehalten. Im Jahr 2015 konnten wir den ersten Mähroboter beschaffen. Mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde wurde damals der „Robmahdu“ angeschafft, der den Hauptplatz und den Platz 2 an den Stockbahnen versorgte (wir berichteten). Die Stunden auf dem Rasenmäher und der Verschleiss des „Ferraris“ konnten damit stark reduziert werden. Erst in den folgenden Monaten und Jahren erkannten wir die Vorteile richtig: der Rasen wurde durch das ständige Mulchen sehr dicht und stabil – eine riesige Verbesserung. Dennoch blieben Peter M. der Platz 3 (unterhalb der Stockbahnen) und die Nebenflächen zum Mähen mit dem Rasenmäher erhalten. Bereits vor dem Einstellen des Spielbetriebs durch die Virenseuche hatte sich die Sparte Fussball für die Anschaffung eines zusätzlichen Mähroboter entschieden. Die Finanzierung konnte dank großzügiger Spenden in Form von Geld und Dienstleistungen (Stromleitung legen, befestigen und anschließen der Ladestation) sichergestellt werden. So konnte der „neue“ letzte Woche seinen Betrieb aufnehmen. Den generösen Spendern – herauszuheben ist die Schreinerei Wolf und Julian Weigl – den Firmen wie Gerhard Mair und den Helfern der Abteilung einen besonderen Dank! Bedanken möchten wir uns auch bei Anderl Höfer, der sich gestern bereiterklärte, die restlichen Rasenflächen unter der Eiche, den Streifen am Sandkasten und am Schwimmbad, sowie den Bereich hinter dem Sportheim mit unserem „Viking“ zu mähen.

ASV Au stellt den Trainings- und Spielbetrieb ein.

Mit der Maßnahme, die natürlich mit den Abteilungen abgesprochen ist, folgt der Verein der Empfehlung des Bayerischen Landssportverbandes zum Umgang mit den Gefahren durch die Corona-Viren. Analog zu den Schulschließungen befristen wir die Aktion zunächst bis zum Montag, den 4.Mai 2020.

Der ASV Au stellt sich damit der Verantwortung zum Schutz seiner Mitglieder und den Besuchern.

für die Vorstandschaft – Josef Harraßer

Empfehlung des BLSV (13.März 20) – Allen Vereinen und Fachverbänden im BLSV wird empfohlen, den Spiel-, Trainings- und Wettkampfbetrieb bis 19. April 2020 einzustellen, dies beinhaltet auch die Abnahme von Sportabzeichen. Verwaltungstätigkeiten sollten möglichst über elektronische Medien, mobil oder in klei neren Einheiten organisiert werden

Bayerische Staatsregierung (13. März 20) – Wir empfehlen, alle Veranstaltungen abzusagen, die nicht zwingend notwendig sind. Da es aktuell keine Medikamente oder Impfungen gegen das Coronavirus gibt, sind wir darauf angewiesen, Maßnahmen zu ergreifen, um die Ausbreitung zu verlangsamen.“ (Ministerpräsident Dr. Markus Söder)

Radl & Sport-Flohmarkt abgesagt

Liebe Verkäuferinnen und Verkäufer, liebe Kunden,

um eine gesundheitliche Gefährdung aller Beteiligten zu vermeiden, wird der Radl- und Sport-Flohmarkt abgesagt.

Wir warten die weitere Entwicklung ab und kommen wieder auf Sie zu, wenn ein Ersatztermin feststeht.

Bleiben Sie gesund!!

Ihr ASV Au

Leider musst der