Hauptverein

Ein gutes, neues und erfolgreiches Jahr wünscht Euch der ASV Au


Für 2020 wünschen wir uns ganz besonders, dass die Mitglieder im Verein weiter so zusammenhalten.
Im letzten Jahr haben unsere Mitglieder noch intensiv an der Sanierung der Küche und des Untergeschosses mit Umkleiden, Duschen, Schiedsrichterraum und Erste-Hilfe-Raum gearbeitet, obwohl der Akku nach Jahren des ehrenamtlichen Einsatzes beim Bau und beim Sport schon recht niedrig war. Bedingt durch die Finanzlage war allen klar, dass das nur in Eigenleistung möglich ist. Umso höher ist es zu bewerten, was die Mitglieder hier im letzten Jahr geleistet haben: neben den schon 4.500 Stunden für die Erweiterung wurden jetzt im letzten Jahr nochmals knapp 1.500 Stunden dokumentiert, wobei die ehrenamtlichen Leistungen der Vorstands- und Planungscrew nicht berücksichtigt sind.
Bei all den Helfern bedanken wir uns ganz besonders !!!


In 2019 konnten wir die ersten Erfahrungen sammeln, wie sich die Erweiterung des Sportheims bewährt. Insgesamt wird uns von allen Seiten berichtet, dass es ein schönes Bauwerk ist, wenn auch einzelne Punkte nicht so gut ausgefallen, andere noch verbesserungswürdig sind: – Ein „Wermutstropfen“ war und ist noch immer die Heizung. Bei der Gastherme wurden letztes Jahr noch Reparaturen versucht, die aber – wie sich zeigt – nicht ausreichen. Wir müssen den etwa 20 Jahre alten Kessel durch einen mit Brennwerttechnik ersetzen (20% weniger Verbrauch). Jetzt da die Räume im Untergeschoss und die Küche fertig sind und das in Eigenleistung geschah, haben wir den finanziellen Spielraum. – Zurückgehalten wurde auch die Enthärtungsanlage. Bei der aufwändigen Technik ist eine Nachrüstung jetzt dringend erforderlich. – Inzwischen wird das Sportheim – wie es in unserem Leader-Förderkonzept vorgesehen ist – auch von vielen anderen Vereinen und auch der Gemeinde genutzt. Ist es doch derzeit der einzige barrierefreie Versammlungsort in Au. Bei jeder größeren Veranstaltung im Sportheim und im Außenbereich fällt uns und den Besuchern negativ auf, dass hier eine vernünftige Lautsprechertechnik, die geplant, aber in der Bauphase aus Kostengründen gestrichen worden war, so richtig fehlt. Hier laufen Überlegungen zur Finanzierung.

Unsere Nutzer müssen die Bestuhlung selbst aufbauen. Für viele sind zum einen unsere alten Tische recht schwer und die Stühle lassen nach 30 Jahren in der Stabilität nach, zum anderen reichen sie auch nicht aus. So möchten wir einen Teil durch neue leichtere ergänzen. Auch hier steht das ?, wie wir‘s finanzieren. – „Angeschoben“ durch ein Vorstandsmitglied konnte im Außenbereich noch die fehlende Buchenhecke gepflanzt werden.
Erfreulich war zu erfahren, dass wir die erste Kontrolle der Leader-Fördergelder durch das Landwirtschaftsamt Weilheim ohne irgendeine Beanstandung bestanden.
Mit unseren Vereinsfesten wie dem Radl-Flohmarkt, dem Erdinger Meister-Cup, dem Sommerfest, dem Flohmarkt, der Nudel-Party mit Radl-Rundfahrt waren wir recht zufrieden, auch dank unseren fleißigen Helfern, dem guten Wetter und so auch dem zahlreichen Besuch unserer Gäste – dafür herzlichen Dank. Für das jetzt beginnende neue Jahr wünschen wir uns, dass die über die letzten Jahre gezeigte sehr hohe Bereitschaft zur Mithilfe bei anfallenden Arbeiten, die wir besonders durch die Organisation über unsere Abteilungen und Abteilungsleiter erfahren durften, weiterhin bestehen bleibt.

Durch die angespannte Finanzlage ist es weiterhin erforderlich, sparsam mit dem Geld der Mitglieder umzugehen und Notwendiges selbst in die Hand zu nehmen. So haben uns die Spenden in schwieriger Zeit geholfen und werden uns bei der Finanzierung der Belastungen des Sportvereins unterstützen. Hier unsere Spendenkonten:

ASV Au e.V. VR Rosenheim-Chiemsee e.G. Konto 4025 4236 6 BLZ 711 600 00 IBAN DE93 7116 0000 0402 5423 66 BIC GENODEF1VRR

ASV Au e.V. Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling Konto 2010 6878 BLZ 711 500 00 IBAN DE90 7115 0000 0020 1068 78 BIC BYLADEM1ROS

Allen Vorstandsmitgliedern des ASV Au und des Fördervereins, allen Abteilungsleitungen, den Trainern und Übungsleitern, auch allen die sich ohne Amt im Verein engagieren, allen Vereinsmitgliedern und natürlich den Lesern des Vereinsbladls möchten wir auf diesem Weg für das abgelaufene Jahr, die geleistete Arbeit und auch die entgegengebrachte Unterstützung danken. Ohne Eure ehrenamtliche Mithilfe könnte der Verein so nicht bestehen.

im Namen der Vorstandschaft Joes Harraßer und Martin Bacher